Wir fragen immer wieder unsere Camgirls nach ihren privaten, geheimen oder besonders geilen Tipps rund ums Sex- und Liebesleben. Das ist der Start einer großen Serie. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen. Nicht verpassen, hier kommen jetzt regelmäßig Artikel zum Thema. Los geht’s…

Missionar 2.0 reloaded
Und heute will ich euch noch verraten, wie Frauen in der Missionarsstellung viel leichter zum Orgasmus kommen! Die Missionarsstellung ist eine der beliebtesten Sex-Positionen, besonders Girls schätzen sie aufgrund der Innigkeit und des Blickkontaktes. Leider hat er aber meist etwas mehr davon, da ihre Klitoris in dieser Stellung kaum gereizt wird. Mit er kleinen Variation der Stellung kommt auch sie voll auf ihre Kosten: Anstatt die Beine zu spreizen oder um seine Hüften zu schlingen, sollte sie die Schenkel nach seinem Eindringen zu eng wie möglich schließen, sodass seine Beine außen liegen. So dringt er in einem steileren Winkel in sie ein, ihre Klitoris wird bei jeder Bewegung von seinem Penis berührt. Reicht das noch nicht, kann sie die Knöchel zusätzlich verschränken, um das Ganze noch intensiver zu gestalten.

Heiße Einblicke: Spiegelsex mal anders!
Sex vor dem Spiegel ist ja schon enorm geil – aber Sex auf dem Spiegel wird euch garantiert ganz neue Einblicke bescheren. Und  genau das ist unser Erotik-Tipp des der Woche: Sex auf dem Spiegel. Dazu aber bitte wegen der Bruchgefahr keinesfalls eines echten Spiegel nehmen! Besorgt euch für kleines Geld Spiegelfolie aus dem Baumarkt. Einfach auf den Boden legen und darauf loslegen – so habt ihr euch beim Sex garantiert noch nie gesehen!

Die beste Stellung in der Badewanne
Nicht entspannt und erotisiert mehr als ein gemeinsames Bad. Duftender Schaum und ein paar Teelichter zaubern sofort eine romantische Stimmung. Leider ist der eigentliche Sex in der Wanne meist gar nicht so einfach: der Platz ist begrenzt, der Boden rutschig. So klappt es in der Wanne am besten – nämlich im Doggy-Style von vorne: Sie legt sich auf den Rücken in die Wanne und zieht die Beine so hoch wie möglich angewinkelt an den Oberkörper. Er kniet vor ihr und dring so in ein! So hat er einen optischen Hochgenuss und ihre intimste Stelle wird bestmöglich stimuliert.

Gegenseitige Kopfmassage
Unser Erotik-Tipp der Woche ist so entspannend wie anregend: Gönnt euch doch mal eine gegenseitige Kopfmassage. Wer das vom Friseur kennt weiss, wie entspannend eine solche wirkt. Am besten klappt das in der Badewanne mit Shampoo, so flutschen die Finger besser. Nehmt nun den ganzen Kopf in die Hände und macht mit euren Daumen kreisende Bewegungen. Fangt hinter dem Ohr an und lasst die Daumen dann leicht nach oben und unten wandern. Die Kopfhaut ist sehr reizbar und empfänglich für Zärtlichkeiten. Erst kommt die Entspannung, dann die Geilheit – unbedingt noch heute ausprobieren! Und damit ist es auch schon wieder so weit. Hier habe ich jetzt einen letzten geilen erotischen Tipp für dich.

Schnitzeljagd zum Sex
Und hiert habe ich natürlich noch meinen Erotiktipp für euch. Heute ist das Motto: Lichter aus, Kerzen an. Und los geht die erotische Schnitzeljagd. Am besten drehst du gleich die Sicherung raus, damit der Partner oder die Partnerin das Licht erst gar nicht anmachen kann, wenn er oder sie nach Hause kommt. Das würde den ganzen Spaß verderben! Verteile, von der Haustür beginnend, kleine Post-its mit heißen Nachrichten, die den oder die Liebste direkt zu dir führen. Und du  liegst dann schon in sexy Dessous und High Heels auf der Couch. Oder aber nackt in einer duftenden Schaumwanne im sexy dekorierten Bad. Deine Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ganz ähnlich funktioneirt der Zufalls-Sex. Damit kommst du kreativ zu geilem Sex. Du suchst eine Idee für guten Sex und willst deine Wünsche und Phantasien ausleben? Kein Problem! Einfach zwei Boxen nehmen – zum Beispiel ausrangierte Schuhkartons – und kleine Zettel schreiben. In die eine Box kommen Zettel, auf denen alle Körperpartien von Gesicht bis Zehen draufstehen, in die andere Box Zettel mit Verben wie fesseln, küssen, knabbern, saugen, lecken, pusten etc. Dann zieht ihr abwechselnd aus jeder Box einen Zettel und tut einfach das, was darauf geschrieben steht.